* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




* Freunde
   
    sklavinmeinesherrn

    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   11.10.16 23:31
    Eben.Und mit grossem Int
   12.10.16 18:39
    Das freut mich das große
   14.10.16 19:21
    Das ist warscheinlich ei
   14.10.16 19:22
    P.S. Aber ich hoffe,Du s
   14.10.16 23:44
    auch wenn es manchmal ei
   3.01.17 19:07
    Hi,das kann ich gut nach






nur ein Traum..

Ich stehe im Raum, die Augen verbunden, die Arme gefesselt und mit dem Seil an einem Haken an der Decke befestigt..

Ich höre leise deinen Atem wie er schneller zu werden scheint. Wo bist du? Was machst du? Ich lausche in den Raum hinein und tausende Gedanken schießen mir mit einmal in den Kopf. Plötzlich höre ich ein Zischen und etwas knallt auf meine Brüste. Ein Ziehen macht sich breit und wieder ertönt dieses Zischen, immer und immer wieder. Langsam wanderst du dabei etwas weiter nach unten bis zum unteren Bereich meines Bauches. Dann hörst du auf und ich frage mich was als nächstes passiert. Plötzlich ertönt wieder dieses bekannte zischen und ich spüre dieses Ziehen auf meinem Rücken. Auch diesmal wanderst du dabei ganz langsam weiter nach unten. Dann knallt es auf meinen Hindern, doch diesmal war es etwas anderes. Es tat weh, doch du hörst nicht auf, machst immer weiter. Erst die eine Seite meines Hinterns, dann die andere. Immer abwechselnt haust du zu. Es tut immer mehr weh und dennoch genieße ich es. Du machst mir die Augenbinde ab und ich sehe die Peitsche in deiner Hand. Doch was war das davor? Nochmal haust du zu und schiebst mit deiner anderen Hand atwas zwischen meine Beine. Du bewegst es vor und zurück, vor und zurück, bis es schließlich an meine empfindlichste Stelle zischt. Mir wird klar das es wieder passieren wird und ich schließe die Augen um mich besser darauf einzustellen. Dann zischt es wieder, knallt an meine empfindlichste Stelle und kurz darauf knallt auch die Peitsche wieder an meinen Hintern. Ich ahle mich und zerre an dem Seil, doch ich kann nicht entkommen. Wieder und wieder zischt es zwischen meine Beine und dann muss ich doch nach unten sehen weil ich unbeding wissen möchte was es ist. Es ist schwarz mit einem langen Griff und etwas schmalem und leicht Breiten an der Spitze. "Eine Reitgerte!" schießt es mir durch den Kopf. Plötzlich zischt es wieder zwischen meine Beine und ein lautes Stöhnen durchdringt meinen Mund. Es törnt mich an und ist erschreckender Weise ein wunderbares Gefühl. Dann stellst du dich vor mich und hebst mich hoch. Ich umklammere deine Hüfte mit meinen Beinen. Du hälst mich ganz fest und dringst in mich ein. Du siehst mich an und sagst: "Wenn du kommst muss ich dich bestrafen!" Ich sehe dich entsetzt an, doch ehe ich darauf reagieren kann fängst du an mich zu stoßen, immer schneller, immer tiefer. Ich kann keinen klaren Gedanken mehr fassen und verliere mich voll und ganz in deiner Bewegung. Plötzlich überkommt mich ein Orgasmus. "Scheiße!" schießt es mir durch den Kopf. Du ziehst dich aus mir zurück, kramst nach etwas und sagst: "Ich habe dich gewarnt." Dann knallt wieder etwas auf meinen Hintern, oh diese Schmerzen. Es ist anders als gewohnt, keine Gerte, keine Peitsche, aber was ist das? Wieder knallt es auf meinen Hintern, wieder und wieder. Ich zähle die Schläge laut mit bis wir bei 20 angekommen sind. Du legst etwas auf das Bett und ich sehe aus den Augenwinkeln heraus ein Paddel ganz aus Holz. Ruckartig ziehst du das Seil vom Haken und drückst meinen Oberkörper so auf das Bett das mein Hintern sich in die höhe reckt. Du schmierst etwas auf meine Poöffnung und dringst ein, völlig erbarmungslos. Du stößt immer tiefer und schneller bis du endlich deine Erlösung findest.

28.6.16 17:08
 
Letzte Einträge: Mission erfüllt.., Überraschung, ich wünschte es wäre öfter.., Ende, Neuanfang und Gefühle, völlig fertig.., Blockade erloschen


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung