* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




* Freunde
   
    sklavinmeinesherrn

    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   12.10.16 18:39
    Das freut mich das große
   14.10.16 19:21
    Das ist warscheinlich ei
   14.10.16 19:22
    P.S. Aber ich hoffe,Du s
   14.10.16 23:44
    auch wenn es manchmal ei
   3.01.17 19:07
    Hi,das kann ich gut nach
   13.10.17 21:50
    Hübsch hier, schau doch






Teil 3.. eine Strafe

Ich war sehr unartig und habe eine Strafe verdient..

"Da ich dir nicht gerne weh tue werde ich wohl eine andere Strafe ausführen müssen" sagst du zu mir. Ich soll mich ausziehen und auf dich warten während du ins Schlafzimmer gehst, ich gehorche und als ich mich gerade fertig ausgezogen habe stehst du vor mir und nimmst meine Hand. Du führst mich ins Schlafzimmer wo Kerzen aufgestellt und angezündet sind. Ich soll mich aufs Bett knien mit den Händen auf dem Rücken, was ich sofort ausführe. Du nimmst wieder dieses Seil und fesselst mich erneut so das meine Arme mit meinem Oberkörper verbunden sind und meine Brüste sich nach oben strecken. Du ziehst mir eine Augenbinde über, beftestigst Nipelklammern an meinen Brüsten und drückst meinen Oberkörper nach vorn. Du schiebst mir einen Analstöpsel in den Hintern und ziehst mich wieder nach oben. "so bleibst du jetzt bis ich dir erlaube dich zu bewegen" sagst du mit einem ernsten Ton. Ich weiß nicht wie lange ich so ausharren soll, nur eines weiß ich, es törnt mich enorm an. Mir schießt immer wieder nur die eine Frage durch den Kopf: Bist du noch da und beobachtest mich? Ich versuche ruhig zu atmen doch es gelingt mir nicht, zu sehr bin ich erregt. Nach einer Weile merke ich wie sich das Bett etwas wölbt und du mir die Arme los machst, den Rest des Seils lässt du dran. Du nimmst mir die Augenbinde ab, löst die Nippelklammern und ich bemerke das die Kerzen erloschen sind. Du nimmst meine Hand und führst mich ins Wohnzimmer wo mir gleich die Decke auf dem Boden auffällt. "Dies ist jetzt dein Platz" sagst du zu mir "aber du wirst nicht sitzen sondern mir zu Füßen liegen" Nachdem du das gesagt hast gehe ich sofort mit gesenktem Blick zu meinem Platz und lege mich dir zu Füßen. Du machst einen Film an und als dieser zu Ende ist noch einen. Am liebsten würde ich mich aufsetzen doch ich traue mich nicht, da ich dich nicht noch mehr verärgen möchte. Als auch der zweite Film zu Ende ist soll ich aufstehen und auf Toilette gehen,. Gesagt getan und als ich damit fertig bin rasiere und wasche ich mich noch einmal gründlich. Als ich die Badtür aufmache stelle ich erschrocken fest das du davor stehst "Wir gehen jetzt ins Bett" sagst du mit einem strengen Ton. Ich will mich schon wie gewohnt hinlegen, doch dann hälst du mich ab "Nein! Nicht so!" Du nimmst ein Kissen und legst es mir ans Fußende. Als ich mich darauf lege liegt ein kleines Lächeln in deinem Gesicht "Braves geiles Miststück" Du entfernst mir den Analstöpsel den ich immernoch trage, deckst mich zu, legst dich wie gewohnt hin und würdigst mich keines Blickes mehr.

2.7.16 20:59
 
Letzte Einträge: Mission erfüllt.., Überraschung, ich wünschte es wäre öfter.., Ende, Neuanfang und Gefühle, völlig fertig.., Blockade erloschen


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung