* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




* Freunde
   
    sklavinmeinesherrn

    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   12.10.16 18:39
    Das freut mich das große
   14.10.16 19:21
    Das ist warscheinlich ei
   14.10.16 19:22
    P.S. Aber ich hoffe,Du s
   14.10.16 23:44
    auch wenn es manchmal ei
   3.01.17 19:07
    Hi,das kann ich gut nach
   13.10.17 21:50
    Hübsch hier, schau doch






unendlich glücklich

 Mein Herr hat meinen letzten Eintag gelesen und gemeint ich könnte mir das Halsband auch einfordern. Gesagt getan.

Ich nahm mein Halsband, kniete mich vor ihn, habe meinen Blick gesenkt und ihm mein Halsband hin gehalten. Er hat es mir ohne zu zögern angelegt und ich fühlte mich sehr befreit. Anschließend habe ich mich, wie in unserem Vertrag vereinbart, komplett ausgezogen und neben ihn auf den Boden auf eine Decke gesetzt. Ich sollte noch mehr belohnt werden. Am Abend habe ich mich einfach kopfüber auf unser Bett gekniet und bekam Hiebe mit der Hand. Ich liebe das brennende Gefühl auf meiner Haut so sehr das ich auch schon mal extra frech bin oder meinen Hintern einfach hin halte. Wir hatten eine unvergessliche Nacht, wie jede wenn ich mein Halsband um haben darf. Es ging über Vorspiel bis hin zum harten Sex. Er nahm mich Doggy und ich dachte explodieren zu müssen. Ich bettelte um meinen Orgasmus in dieser Stellung zwei Mal, doch es kam kein ok von ihm. Er drehte mich auf den Rücken und stieß weiter erbarmungslos in mich ein. Erneut bettelte ich und endlich durfte ich kommen. Es war sehr schwer für mich zu unterdrücken doch ich habe es geschafft, zum ersten Mal und darauf bin ich selbst sehr stolz. Ich durfte mein Halsband über Nacht drum lassen und konnte endlich mal wieder ohne Alpträume schlafen.

Am nächsten Tag haben wir mal wieder Bondage ausprobiert. Einen Teil hat mein Herr im Internet gefunden, den anderen Teil hat er einfach gemacht wie es ihm in den Sinn kam. Es hat mich sehr eregt gefesselt zu sein. Noch eine Sache die ich liebe wenn sie mein Herr macht.

Am Abend hatten wir wieder erbarmungslosen Sex. Doch diesmal bettelte ich nicht um meinen Orgasmus. Ich wollte sehen ob mein Herr es mir aus freien Stücken erlaubt. Er hat es nicht, weil er es wohl liebt wenn ich bettle. So habe ich mir meinen eigenen Orgasmus verwehrt und ich hätte mich dafür ohrfeigen können. Doch im nächsten Moment war ich auch glücklich weil ich weis das ich meinen Herr´n glücklich gemacht habe. Das ist für mich ein schönes Gefühl das mich unendlich beruhigt, denn wenn ich meinen Herr´n glücklich machen kann bin ich auch eine gute Sub.

Jetzt haben wir die Verwinbarung das ich mein Halsband jedes Wochenende bekomme. Tagsüber in Verbindung mit einem kurzen Kleid und am Abend je nach Gefühl meines Herr´n. Wenn ich mein Halsband in der Woche haben möchte muss ich es mir einfordern und ich mache es sehr gerne.

30.8.16 10:10
 
Letzte Einträge: Mission erfüllt.., Überraschung, ich wünschte es wäre öfter.., Ende, Neuanfang und Gefühle, völlig fertig.., Blockade erloschen


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung